Heimische und exotische Amphibien und Reptilien zum Anfassen

Der staatlich geprüfte Amphibien- und Reptilienexperte Manfred Werdan war zu Gast an der Realschule Weilheim und ermöglichte den Schülern der 6. Jahrgangsstufe mehr über diese Tierklassen zu erfahren. So zum Beispiel über den in Mexiko vorkommenden Axolotl, der die Fähigkeit hat, dass verlorengegangene Gliedmaßen, Organe und auch Teile des Gehirns nachwachsen können. Im Vordergrund stand weniger das theoretische Wissen um die Amphibien und Reptilien, als vielmehr die Präsentation der mitgebrachten Tiere: So erkannten die Zuhörer sofort die heimische Ringelnatter anhand der beiden gelben Halbmonde hinter dem Kopf. Neben weiteren Schlangen wie beispielsweise der Hornviper, der Königspython oder der falschen Korallenschlange hatte der Experte außerdem eine Vogelspinne, einen Skorpion, Pfeilgiftfrösche und ein Chamäleon, das während des Vortrags seine Farbe änderte, dabei. Der Höhepunkt der Veranstaltung war der unmittelbare Kontakt mit den Lebewesen: Wer wollte, durfte ausgewählte Tiere halten, streicheln oder ein Foto mit ihnen machen.