Hilfe für unsere Gastschüler*innen aus der Ukraine

Frau Gut und Frau Junkers-Haunstetter mit Schüler*innen aus der Ukraine und Schülerinnen der RSWM bei der Übergabe der Schulbeutel/Willkommenspakete.

Seit Anfang Mai kommen wöchentlich Kinder aus der Ukraine als Gastschüler*innen an die Realschule Weilheim. Erste Anlaufstelle ist hierfür Frau Gut als Leiterin der OGTS der Realschule. Die Kinder sind alle festen Klassen zu geordnet, besuchen allerdings (Stand Juni) nicht immer alle Unterrichtsstunden. Dies liegt vor allem an den sprachlichen Schwierigkeiten, die erst überwunden werden müssen.

Es ist für die Mädchen und Jungen nicht einfach, sich in einem völlig fremden Land einzugewöhnen. Meist können sie nur schlecht oder gar nicht Deutsch oder Englisch und mussten in ihrer Heimat alles zurücklassen, was ihnen wichtig war. Daher haben sie natürlich weder einen Schulrucksack noch Material für den Unterricht.

Um den Kindern das Ankommen und den Start an der neuen Schule zu erleichtern, fragten wir in einem Spendenaufruf Ende Mai bei verschiedenen Weilheimer Firmen und Institutionen nach, ob diese Inhalte für ein Willkommens-Paket für die Schüler*innen beisteuern könnten.

Sehr schnell wurden so viele Spenden bereitgestellt, dass bereits innerhalb weniger Tage für die ukrainischen Kinder Turnbeutel mit nützlichem und schönem Material bestückt werden konnten. In den Beuteln befinden sich unter anderem Füller, Zirkel, Brotboxen, farbige Stifte, ein ukrainischer Sprachführer, Federmäppchen, Kalender, Mappen, Tintenlöscher, Geodreiecke, Gummibärchen und vieles mehr.

Unser herzlicher Dank geht an die Buchhandlung lesbar, das Kaufhaus Rid, die Stadtwerke Weilheim, das Baugeschäft Storf, die Stadt Weilheim und eine weitere Firma, die nicht namentlich genannt werden möchte, für die großartige Unterstützung.